Zartes Bourbonpflänzchen in der harten Welt – Four Roses Kentucky Straight Bourbon Whiskey

Die Farbe dieses Bourbonklassikers ist blassgolden, die Nase hefig, etwas säuerlich; Eigenschaften, die ein Qualitätswhiskey eigentlich durch lange Fasslagerung abgestellt hat. Dafür riecht man kaum Alkohol, insgesamt wirkt er vom Geruch her aber dann doch sehr mild und süß mit den typischen Bourbonaromen. Im Mund schießt erstmal ein leichtes Alkoholbrennen vor, das aber schnell durch„Zartes Bourbonpflänzchen in der harten Welt – Four Roses Kentucky Straight Bourbon Whiskey“ weiterlesen

バレルのうち – Nikka from the Barrel Blended Malt Whisky

Wie üblich beginnen wir beim Farbeindruck – bernsteinfarben lächelt uns der Nikka from the Barrel Blended Malt Whisky aus dem Land des Lächelns an. Die Nase ist sehr fruchtig, karamellig und voller Vanille. Wie ein Bourbon, denkt man sich bei diesem japanischen Blended Whisky für einige wenige Sekunden, und ist dann um so überraschter, dass„バレルのうち – Nikka from the Barrel Blended Malt Whisky“ weiterlesen

Illinois Twisted Whiskey – Koval Single Barrel Bourbon

Für mich ist das eine Premiere – es handelt sich beim Koval Single Barrel Bourbon um einen einfachen Bourbon (also: hergestellt in den USA, mindestens 51% Mais in der Mashbill, in frischen, ausgebrannten Weißeichefässern gereift) – doch ohne die sonst allgegenwärtigen Namenszusätze Kentucky (er wird in Chicago, Illinois hergestellt), oder Straight (er reift unter 4„Illinois Twisted Whiskey – Koval Single Barrel Bourbon“ weiterlesen

Eher Charlton Heston als Cary Grant – Old Grand-Dad Bourbon 40%

In medias res, passend zum Charakter dieses Bourbons aus dem Hause Beam: Einleitungslos, zumindest vom Geruch her, springt einen dieser alte Großvater ohne viel Federlesen an. Das ist mit weitem Abstand der fruchtigste Whiskey, den ich bisher riechen konnte. Leicht zitronig, stark aprikosig, wie ein Früchtekorb. Im Hintergrund ist aber auch eine weiche, hefige Note„Eher Charlton Heston als Cary Grant – Old Grand-Dad Bourbon 40%“ weiterlesen