Wahrhaft kaiserlicher Biergenuss – Camba Bavaria Imperial IPA

Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Biersorten ich bisher verpasst habe. Nachdem ich nun IPAs und Stouts verkostet habe, tritt nun schon wieder ein neuer Spieler auf die Bühne: Das Imperial IPA. Von manchen Herstellern auch Double oder Extra IPA benannt, passt die Bezeichnung „Imperial“ eigentlich schon gut: Das ist die Kaiserkrone des Ales.„Wahrhaft kaiserlicher Biergenuss – Camba Bavaria Imperial IPA“ weiterlesen

Bierbildung für die tumben Massen – Hopfenstopfer Comet IPA

Eine alte Tradition bei uns in der Firma – das in unregelmäßigen Abständen stattfindende „Bier um Vier“ bekam diesesmal eine Rosskur verabreicht. Statt dem sonst gereichten Pils habe ich still und heimlich den Kollegen ein IPA untergeschoben. Man hat ja auch einen Bildungsauftrag als Gourmet! Das Hopfenstopfer Triple Hop Comet IPA hatte einen gemischten Erfolg.„Bierbildung für die tumben Massen – Hopfenstopfer Comet IPA“ weiterlesen

Sanfter Dickhäuter – Riedenburger Brauhaus Dolden Sud Bavarian IPA

Zur Zeit bekommt man an vielen Orten plötzlich Craft-Biere, an denen man es erstmal nicht vermutet hätte. Selbst Getränkemärkte, mit ihrem sonst eher konventionellen Sortiment, haben schon das eine oder andere IPA oder Stout auf Lager. Und Bioläden zeigen sich auch sehr interessiert an diesem neuen, nicht-industriellen und ökologischen Bieren – insbesondere, wenn es, wie„Sanfter Dickhäuter – Riedenburger Brauhaus Dolden Sud Bavarian IPA“ weiterlesen

Orden Wider den Tierischen Durst – Ale-Mania India Pale Ale

IPAs sind zu einem meiner Lieblingsbiere geworden. Frischer als ein Pils, dabei nicht so dumpf und vordergründig bitter; fruchtiger als ein Weizenbier, aber nicht so süß und kohlensäureüberquellend. Ein ideales Bier zum Essen und Genießen. Das Ale-Mania India Pale Ale ist ein perfektes Beispiel dafür. Fruchtig ist eigentlich aber gar kein Ausdruck: Der Hopfen gibt„Orden Wider den Tierischen Durst – Ale-Mania India Pale Ale“ weiterlesen

Da ist kein Hopfen verloren – Sierra Nevada Torpedo Extra IPA

Terracotta-farben und nach dem Eingießen praktisch ohne Schaum, und dennoch spürt man beim Trinken die prickelnde Frische des Sierra Nevada Torpedo Extra IPA, die man sich von einem süffigen Bier erhofft. Doch nur ein Teil dieser Frische kommt tatsächlich von der (eigentlich geringen) Kohlensäure – die sehr fruchtig-zitronige Note, verursacht durch den starken Hopfeneinsatz, und„Da ist kein Hopfen verloren – Sierra Nevada Torpedo Extra IPA“ weiterlesen