Bier am Freitag – Saartans Saison

Wir Bierfreunde gruppieren Biere gerne nach Bierstil. Früher war das auch kein Problem, heute wird das immer schwieriger – kreative Brauer sprengen gern Grenzen. Und das ist auch gut so, denn, so will ich betonen: Zuerst ist das Bier da, dann die recht willkürliche Einteilung in Bierstile. Letztere sollte immer deskriptiv sein, nicht proskriptiv, wer„Bier am Freitag – Saartans Saison“ weiterlesen

Bier am Freitag – Südtondern Brauerei Viererset

Vor einer Weile hatte ich ein besonderes Bier besprochen – ein in Rumfässern der jamaikanischen Destillerie Hampden gereiftes und mit Kaffee aromatisiertes Kunstwerk der nordfriesischen Südtondern Brauerei. Dort stellten sie natürlich nicht nur derartige Spezialbiere her, man braucht schließlich ein vernünftiges Basisbier, um solche Experimente überhaupt durchführen zu können. Ja, richtig gelesen, „stellten“, denn Ende„Bier am Freitag – Südtondern Brauerei Viererset“ weiterlesen

Bier am Freitag – Rügener Insel-Brauerei Rumble IPA

Direktverkauf „ab Hof“ ist eine gute Methode, die nicht unerheblichen Kosten der Zwischenhändler einzusparen. Gerade in Branchen, in denen die Gewinnmarge klein und der mengenmäßige Umsatz verhältnismäßig klein, kann sich das rentieren. Bei der Rügener Insel-Brauerei scheint man verstärkt genau diesen Weg gehen zu wollen, diverse Biere sind exklusiv im hauseigenen Shop des Brauers erhältlich,„Bier am Freitag – Rügener Insel-Brauerei Rumble IPA“ weiterlesen

Babylon in Sachsen – Wilthener Cask Grande Brandy XO

Die Hardenberg-Wilthen Aktiengesellschaft ist der zweitgrößte Spirituosenhersteller in Deutschland. Die Unternehmensteile haben dabei eine entsprechend lange Tradition – im Jahr 1700 wurde die Kornbrennerei Hardenberg gegründet, die Wilthener Weinbrennerei geht auf 1842 zurück; diese beiden wurden nach der Wiedervereinigung zusammengeführt. Das Unternehmen war scheinbar schon früh daran interessiert, sich eigene Märkte zu finden; Matt Pietrek„Babylon in Sachsen – Wilthener Cask Grande Brandy XO“ weiterlesen

Bier am Freitag – Berg 3-Korn-Hefeweizen

Neulich habe ich gelernt, dass man Dinkelmehlteig vorsichtiger behandeln muss als Weizenmehlteig, weil man ihn leicht überkneten kann und er dann wieder klebriger wird – rund ein Drittel der Proteine in Dinkel und Weizen unterscheiden sich nach einer Studie sogar signifikant, was dann nicht nur zu unterschiedlichem Verhalten beim Teigkneten führt, sondern auch in der„Bier am Freitag – Berg 3-Korn-Hefeweizen“ weiterlesen

Bier am Freitag – Saartans Bräu Max Imperial

In Botucal-Rum getränkte Holzchips. Geröstete Kokosflocken. Vanille. Das allein klingt schon wie das Rezept zu etwas, was ich dringend probieren will, sei es eine südamerikanische Süßspeise, ein philippinisches Heißgetränk – oder eben ein saarländisches Bier. Die Experimentierfreude der Heimbrauer von Saartans Bräu kennt keine Grenzen, und so freue ich mich besonders, dass ich ihre Produkte„Bier am Freitag – Saartans Bräu Max Imperial“ weiterlesen

Bier am Freitag – Rügener Insel-Brauerei Quadriga Bière Brut

Entweder habe ich das in den 2010er Jahren komplett übersehen, oder es gab sie kaum – Bierflaschen mit größerem Fassungsvermögen als die üblichen Drittel- oder Halbliter. Heute finde ich sie oft, und greife da auch gern zu, bei belgischem Bier (wo sie noch deutlich häufiger sind) wie bei deutschem Bier aus Qualitätsbrauereien. Die Dreiviertelliterflasche des„Bier am Freitag – Rügener Insel-Brauerei Quadriga Bière Brut“ weiterlesen

Bier am Freitag – Saartans Bräu Dolores NEIPA

1982 bekam Jean Pütz noch richtig Ärger, als er in der Hobbythek zeigte, wie man zu Hause Bier brauen kann. 1952 wurde die Weitergabe des Wissens ums Heimbrauen nämlich gesetzlich praktisch verboten, ohne wirklich Angabe von Gründen – wie so oft sind Abstinenzbewegungen und dirigistische Maßnahmen eines paternalistischen Staats wahrscheinlich der Grund, dass man die„Bier am Freitag – Saartans Bräu Dolores NEIPA“ weiterlesen

Bier am Freitag – Braustelle Mega-Blend Sour Ale

Was macht man, wenn nach einem Bierevent noch viel übrigbleibt? Man kann das natürlich einzeln wegtrinken, klar, aber ein paar Verrückten von der Braustelle Köln, der kleinsten Brauerei der Stadt, kam die absolut irre Idee, die „Reste“ vom Festival der Bierkulturen 2014 in Köln-Ehrenfeld zu einem Cuvée zusammenzuführen, und das dann auch noch in einem„Bier am Freitag – Braustelle Mega-Blend Sour Ale“ weiterlesen

Vom Feld in die Höhle – Märkische Spezialitätenbrennerei DeCavo Handcrafted Single Malt Höhlenwhisky & The Mash

Meine Leser wissen es – ich bespreche inzwischen immer abwechselnd Bier und Spirituosen. Manchmal kommt das auch zusammen, insbesondere, wenn ein Brenner aus dem Sauerland dem Genießer die Möglichkeit eröffnet, ein Destillat dadurch besser kennenzulernen und zu verstehen, indem er die Hintergründe zugänglich macht, zum Beispiel in Form der für den Whisky verwendeten Maische. An„Vom Feld in die Höhle – Märkische Spezialitätenbrennerei DeCavo Handcrafted Single Malt Höhlenwhisky & The Mash“ weiterlesen