Bier am Freitag – Kloster Hefe-Weizen

Klosterbiere aus Belgien müssen ja bestimmten rechtlich-definitorischen Kriterien entsprechen, um so genannt werden zu dürfen. In Deutschland gibt es so einen Rahmen nicht – das sieht man am Kloster Hefe-Weizen, das sich einfach mit dem ansprechenden Namen und dem Mönch auf dem Etikett schmückt, dabei aber keineswegs in einem Kloster, nichtmal in einem Klosterumfeld gebraut„Bier am Freitag – Kloster Hefe-Weizen“ weiterlesen

Bier am Freitag – Engel Kellerbier Dunkel

Jedesmal, wenn ich von Saarbrücken aufs Härtsfeld fahre, komme ich an Crailsheim vorbei – dort kreuzen sich die A6 und die A7 am Feuchtwanger Kreuz, manchmal musste ich, weil dort eine massive Baustelle war, dann durch die Ortschaften tingeln. Daher habe ich eine gewisse Beziehung zu Crailsheim, ohne es genauer zu kennen. Umso erfreuter war„Bier am Freitag – Engel Kellerbier Dunkel“ weiterlesen

Bier am Freitag – Ochsen Bräu Nattheimer Doppelbock

Heute stelle ich mal wieder ein Bier aus meiner direkten Heimat vor, dem Härtsfeld, dem östlichsten Teil der Schwäbischen Alb, direkt in Bayern übergehend. Dort, in der kleinen Ortschaft Nattheim, steht die Privatbrauerei Schlumberger, die mit übersichtlichen 35000hl Ausstoß pro Jahr einen Teil des Dursts der Region zu stillen versucht. Die Marke Ochsen Bräu ist„Bier am Freitag – Ochsen Bräu Nattheimer Doppelbock“ weiterlesen

Bier am Freitag – Löwenbrauerei Wasseralfinger Spezial

Ein Bier muss Schaum haben – eine spannende Diskussion hatte sich da neulich entfacht, als mein Bruder sich leicht herablassend über ein fassgereiftes Imperial Stout äußerte, weil es so ganz ohne die Blume auskommt. Bierstile sind da sehr unterschiedlich, was die Ausprägung der Schaumkrone angeht, und selbst innerhalb der Stile gibt es solche und solche.„Bier am Freitag – Löwenbrauerei Wasseralfinger Spezial“ weiterlesen

Bier am Freitag – Gold Ochsen Ulmer Rauch Doppelbock Jahrgangsbier Edition 2018

Zu Weihnachten hatte ich mir eine kleine Bierbestellung bei der Ulmer Brauerei Gold Ochsen gegönnt – darunter zwei Sonderausgaben, von denen die Brauerei scheinbar jedes Jahr welche veröffentlicht. Das erste hatte ich bereits direkt zu Weihnachten getrunken und beschrieben; die zweite Großflasche folgt nun. Das Gold Ochsen Ulmer Rauch Doppelbock Jahrgangsbier Edition 2018 ist identisch„Bier am Freitag – Gold Ochsen Ulmer Rauch Doppelbock Jahrgangsbier Edition 2018“ weiterlesen

Bier am Freitag – Berg 3-Korn-Hefeweizen

Neulich habe ich gelernt, dass man Dinkelmehlteig vorsichtiger behandeln muss als Weizenmehlteig, weil man ihn leicht überkneten kann und er dann wieder klebriger wird – rund ein Drittel der Proteine in Dinkel und Weizen unterscheiden sich nach einer Studie sogar signifikant, was dann nicht nur zu unterschiedlichem Verhalten beim Teigkneten führt, sondern auch in der„Bier am Freitag – Berg 3-Korn-Hefeweizen“ weiterlesen

Bier am Freitag – Königsbräu Halbe

Ich habe mein erstes Bier mit 18 oder so getrunken. Und viele Jahre danach konnte ich dem bitteren Gerstensaft auch weiterhin nichts abgewinnen, ich war schon lange von der schwäbischen Alb weg, als ich anfing, mich für Bier näher zu interessieren. Entsprechend habe ich die lokalen Biere rund um mein Elternhaus nie richtig kennengelernt –„Bier am Freitag – Königsbräu Halbe“ weiterlesen

Weihnachtsbier am Freitag – Gold Ochsen Kristallweizen Doppelbock Jahrgangsbier 2020

Es sind manchmal die Zufälle, die tolle Gelegenheiten ergeben. So fand ich während eines Besuchs bei meinen Eltern in der Schwäbischen Post beim Durchblättern eine riesige Werbebroschüre des von mir sehr geschätzten schwäbischen Brauers Gold Ochsen aus Ulm. Dort erfuhr ich, dass die Brauerei jedes Jahr ein Jahrgangsbier besonderer Brauart herausbringt, mit sowas fixt man„Weihnachtsbier am Freitag – Gold Ochsen Kristallweizen Doppelbock Jahrgangsbier 2020“ weiterlesen

Bier am Freitag – Ladenburger Helles

Ich halte absolut nichts von der ganzen Pseudomedizin. Ich will keine Globuli, Bach-Blüten oder Kristalle, wenn ich krank bin, sondern was Reelles, entwickelt nach wissenschaftlichen Standards, das erwiesenermaßen über den Placebo-Effekt hinausgeht. Um so skeptischer werde ich, wenn ich auf einem Bieretikett lese: „gebraut mit belebtem Wasser nach Grander“. Nun, glücklicherweise dürfen Genussmittelhersteller nicht mit„Bier am Freitag – Ladenburger Helles“ weiterlesen

Bier am Freitag – Ulmer Gold Ochsen Kellerbier

Ein kleiner Ausflug im Sommer in die alte Heimat – das bedeutet immer, dass diverse Biersorten von dort ausprobiert werden. Ich war, als ich noch dort wohnte, nicht besonders interessiert an Bier, was bedeutet, dass ich viel aufzuholen habe, speziell was alte Klassiker angeht. Wie zum Beispiel das Ulmer Gold Ochsen Kellerbier – die Brauerei„Bier am Freitag – Ulmer Gold Ochsen Kellerbier“ weiterlesen