Extraalt – Sierra Milenario Extra Añejo

Spirituosenkategorien sind beweglich. Man sieht heutzutage oft nur das Ergebnis eines langen Findungsprozesses, der sich schließlich irgendwann einmal in einer Kodifizierung eines Zustands niedergeschlagen hatte. Man tut dies, um die Identität einer Spirituose zu schützen – es soll schließlich nicht jede zufällige Mutation oder schummrige Geschäftsidee zusammen mit dem über viele Jahre entstandenen Traditionsprodukt in„Extraalt – Sierra Milenario Extra Añejo“ weiterlesen

Kurz und bündig – El Tesoro de Don Felipe Añejo

Ich schreibe wirklich viel über Rum, habe dort wahrscheinlich auch von allen Spirituosenkategorien, die ich bespreche, den tiefsten Einblick in allerlei Details der Geschichte und Herstellung bekommen. Meine geheime Liebe galt aber immer schon, seit ich reinagavige Tequilas kenne, dem Agavenbrand aus Mexiko. Daran hat sich nichts geändert, und tatsächlich wird es aktuell deutlich leichter,„Kurz und bündig – El Tesoro de Don Felipe Añejo“ weiterlesen

Starke Nachfrage ist nicht immer gut – Fortaleza Tequila Reposado

Die Alterungskategorien für Tequila sind Lesern meines Blogs inzwischen sicherlich bekannt. Ungereifter „blanco“, mindestens 2 Monate gereifter „reposado“, mindestens 1 Jahr gereifter „añejo“ und, seit gar nicht so langer Zeit, mindestens 3 Jahre gereifter „extra añejo“ stehen dem geneigten Agavenbrandkonsumenten zur Verfügung. Manche Kategorien halte ich für Pseudokategorien, wie „gold/oro“ – das sind letztlich meist„Starke Nachfrage ist nicht immer gut – Fortaleza Tequila Reposado“ weiterlesen

Heimlicher Raucher – Sierra Milenario Fumado Blanco Tequila

Manchmal braucht man einen Pionier, um mit einer kleinen Gruppe von Leuten einen Weg ins Inland zu schlagen, auf dem dann Siedler und ihre Familien mit weniger Mühe folgen können. Das galt historisch für die menschliche Besiedlung von neuen Regionen, viele Pflanzen und Tiere machen es ebenso. Und auch bei Spirituosen kann man ohne weiteres„Heimlicher Raucher – Sierra Milenario Fumado Blanco Tequila“ weiterlesen

Von Fischen und Wüstenpflanzen – Hacienda de Chihuahua Sotol Silver

Ich bin ein großer Fan von Aquarien. Ich sehe einem naturnah und klug gestalteten Aquarium mit unterschiedlichen Fisch- und Krustentierarten gern zu. Selbst hatte ich auch mal ein Aquarium, doch gerade bei solchen Installationen sind „gern ansehen“ und „besitzen und pflegen“ zwei sehr unterschiedliche Dinge. Ein Aquarium ist eine einfache Sache, denken sich viele, das„Von Fischen und Wüstenpflanzen – Hacienda de Chihuahua Sotol Silver“ weiterlesen

Älter bedeutet nicht auch weiser – Agavita Añejo Tequila

Scotch- und Bourbon-Trinker wie auch Rumfreunde sind immer auf der Suche nach lange gelagerten Exemplaren der Droge ihrer Wahl. Für viele ist das Alter ein Synonym für Qualität, und sie schauen eine Spirituose, wenn sie nicht mindestens 10 Jahre in einem Fass lag, gar nicht erst an. Für diese geriatrophilen Gourmets ist es meist eine„Älter bedeutet nicht auch weiser – Agavita Añejo Tequila“ weiterlesen

Fruchtbombe – Calle 23 Reposado Tequila

Fruchtig und frisch, leicht metallisch, und mit einem extrem langen Abgang, den man Minuten später noch am Gaumen schmeckt – der Tequila Reposado von Calle 23 ist eine Geschmacksbombe. Alles, was Tequila ausmacht, schmeckt man hier heraus. Ich kann mir vorstellen, dass das manchen vielleicht schon zuweit geht; wer also lieber einen dezenten, milden Tequila„Fruchtbombe – Calle 23 Reposado Tequila“ weiterlesen

Smoke on the Water – San Cosme Mezcal

Meine Kollegen im Büro grillen gern. Nein, das ist nicht richtig – sie sind BBQ-Fanatiker, die sich stundenlang über ausgefallene Fleischsorten, Rubs, Ribs, Kohlenanordnungen und Apfelsaftbesprayung des Grillguts unterhalten können. Ich bin mir sicher, für diese Kerle ist Mezcal wie gemacht – auch der San Cosme Mezcal. Wer Spirituosen, die einen schon beim Öffnen der„Smoke on the Water – San Cosme Mezcal“ weiterlesen