Das Stevia des Jerry Thomas – Le Favori Triple Sec Liqueur à l’Orange

Wer heute ein Getränk süßen möchte, nimmt wie selbstverständlich raffinierten weißen Zucker; wer auf die Linie achten will, Süßstoff wie Aspartam oder neuerdings Stevia. Das gilt für Tee, Kaffee und Limonaden – in Cocktails ist der Zusatz von reinem Zucker auf einige Rezepte beschränkt, wie den Old Fashioned und ähnliche alte Libationen. Ansonsten setzt man„Das Stevia des Jerry Thomas – Le Favori Triple Sec Liqueur à l’Orange“ weiterlesen

Cocktailrezepte auf einen Blick

Auf dieser Seite sind alle Rezepte meiner „Cocktailwelt“ auf einen Blick versammelt, mit einem kleinen Vorschaufoto. Diese Seite ist, im Gegensatz zur „Cocktailwelt“ selbst, leicht durchsuchbar nach Cocktailnamen, Zutaten oder Cocktailerfindern. Wie auch die „Cocktailwelt“ wird diese Seite ständig ergänzt und erweitert – öfters vorbeischauen lohnt sich also. ⅔⅓f Die mit einem Stern (*) markierten„Cocktailrezepte auf einen Blick“ weiterlesen

Dafür fällt in China kein Sack Reis um – Moritz Bier

Eigentlich wollte ich nicht mehr groß auf das Reinheitsgebot zu sprechen kommen; dazu ist schon soviel gesagt und diskutiert worden, und meine Meinung habe ich in diversen Bierartikeln hier auf schlimmerdurst.net schon kundgetan. Als Einleitung muss es nun aber doch nochmal herhalten, allerdings weniger wegen seines Inhalts, sondern mehr wegen seiner Stellung innerhalb der Bierwelt„Dafür fällt in China kein Sack Reis um – Moritz Bier“ weiterlesen

Eichen sollst Du weichen – Benjamin Prichard’s Lincoln County Lightning Tennessee Corn Whiskey

Die Wetterlage Anfang Juni sorgte bei so einigen dafür, dass man sich wieder etwas mehr mit Meteorologie auseinandersetzte. Das Besondere am Wetter gerade in dieser Zeit waren Mikrogewitter, die sich in einem sehr begrenzten geografischen Raum voller Wut abspielten; neulich, auf der Ostalb, so erzählten mir meine Eltern, hatte es in einem Dorf 10km entfernt„Eichen sollst Du weichen – Benjamin Prichard’s Lincoln County Lightning Tennessee Corn Whiskey“ weiterlesen

Wir haben Clearance, Clarence – Propeller Aufwind und Nachtflug

Ich stelle in letzter Zeit, bei der Unterhaltung mit jüngeren Bekannten, fest, dass ich zum alten Eisen gehöre. Da macht man in einem Gespräch ein Rocky-Zitat, und es stellt sich heraus, dass derjenige keinen Rocky-Film gesehen hat (ich habe jeden Film der Reihe bestimmt 20 mal geschaut). Da erwähnt man, dass man auf der Suche„Wir haben Clearance, Clarence – Propeller Aufwind und Nachtflug“ weiterlesen

Ab ins Beet zum Agavenpflücken – El Jimador Tequila Reposado

In einem vorherigen Beitrag hatte ich ein Video eingebettet, in dem die Maisernte in Amerika gezeigt wird. Das ist uns, bis auf die Dimensionen, nicht fremd; Mähdrescher kennen wir auch gut hierzulande. Auch die Ernte von Gerste, Weizen und selbst Zuckerrohr können wir uns gut optisch vorstellen. Doch wie sieht es mit dem Grundstoff von„Ab ins Beet zum Agavenpflücken – El Jimador Tequila Reposado“ weiterlesen

Vielfalt ist kein Schimpfwort – Maisel & Friends IPA

Bei dem Versuch, ein paar Bekannten mal ein paar Biere abseits des Standardpils nahezubringen, hatte ich ihnen trickreich wie ich bin auch ein IPA untergeschoben. Die Reaktionen waren sehr gemischt – es blieb mir vor allem ein Satz in Erinnerung: „Das schmeckt ja überhaupt nicht nach Bier“. Was derjenige damit sagen wollte, ist wahrscheinlich, „das schmeckt„Vielfalt ist kein Schimpfwort – Maisel & Friends IPA“ weiterlesen

Eine kleine Leckerei – On Ti Dousè Planteur Prestige

Nachdem mein Schulfranzösisch, das mich 4 Jahre begleitet hatte, über die vielen Jahre der Nichtbenutzung sehr eingeschlafen war, dachte ich nicht, dass sich das so leicht wiederbeleben lässt. Und in der Tat war die erste Lektüre, die ich mir im Urlaub vor einigen Jahren wieder auf Französisch zumutete, Léon l’Africain von Amin Maalouf, ein Brocken„Eine kleine Leckerei – On Ti Dousè Planteur Prestige“ weiterlesen

Erfolgloser Raubzug der Bio-Piraten – Störtebeker Weizenbiere

Piraten regten schon immer meine Fantasie an, und als Kind verschlang ich begeistert Medien zu dem Thema, beginnend beim „Was ist was – Piraten“-Buch, über diverse Dramatisierungen des Lebens von berühmten Freibeutern wie Henry Morgan und üblen Gesellen wie Blackbeard, später dann die Romane Rafael Sabatinis, bis hin zu den prägenden Errol-Flynn-Filmen. Ich wage nicht„Erfolgloser Raubzug der Bio-Piraten – Störtebeker Weizenbiere“ weiterlesen

The Cask of Amontillado – Lustau Amontillado Los Arcos Medium Dry Sherry

Lange Zeit bevor ich mich überhaupt auch nur ansatzweise für Spirituosen interessiert habe, war ich schon in Kontakt mit Sherry. Nicht, dass ich damals, als ich begeisterter jugendlicher Fan des Alan Parsons Project und deren faszinierender Vertonung der Kurzgeschichte „The Cask of Amontillado“ von Edgar Allan Poe, das wirklich gewusst hätte, oder überhaupt, was Amontillado„The Cask of Amontillado – Lustau Amontillado Los Arcos Medium Dry Sherry“ weiterlesen